Zeitungsbericht zur Generalversammlung

VonAdmin

Zeitungsbericht zur Generalversammlung

Ein Meilenstein: Für die EC Eintracht Bodenmais naht ein großer Tag, der unweigerlich in die Geschichte des 1964 gegründeten Vereins eingehen wird: Die Einweihung der eigenen Stockschießhalle auf dem Vereinsgelände am Silberberg ist am Sonntag, 29. Juli, geplant. Das sagte Vorsitzender Rainer Wölfl in der Jahresversammlung. Darüber freute sich auch der anwesende 2. Bürgermeister Hans Sturm.

„Da das Mittwochstraining im Sommer und Winter sehr gut angenommen wurde, haben wir uns entschieden, eine Stockhalle mit zwei Bahnen zu bauen“, so Wölfl 2000 Helferstunden wurden absolviert. Wölfl begrüßte zur Versammlung im Vereinsheim am Silberberg die erschienenen Ehrenmitglieder und Vereinskameraden. Gleich eingangs nahm der Vorsitzende mit seinem Stellvertreter Willi Weinberger etliche Ehrungen vor. Jeweils 50 Jahre gehören Josef König und Erich Brem dem EC Eintracht an, 20 Jahre sind Fritz Bergmann und Johann Treml im Verein.

Ab Dezember bis März hatte der Verein bisher die Stockhalle des EC Kronberg gemietet, wie Wölfl erklärte. Zwischen März und Oktober 2017 wurde auf Hochtouren gearbeitet. Am 20. März letzten Jahres fand der Spatenstich zur neuen Stockhalle statt.

Wölfl führte in seinem Bericht auch die Reinigung der Stockbahnen durch Christian Kollmeier und Georg Wölfl, die Vereinsmeisterschaft mit vier Mannschaften, den zweitägigen Ausflug nach Kupferzell, die Vatertags-Vereinsmeisterschaft mit sieben Mannschaften und die Beteiligung an der Bennoprozession auf. Nicht unerwähnt ließ der Vorsitzende, dass 14 Mannschaften beim AH-Turnier und acht Mannschaften bei der Ortsmeisterschaft teilgenommen hatten. Der Vereinsausflug führte nach Straßwalchen in den Flachgau, es gab einen Helferabend, Gästeschießen und Kreisliga-Herren-Vorrunde sowie etliche Kartler-Turniere.

Der EC zählt aktuell 160 Mitglieder. Schatzmeister Ludwig Brunner verdeutlichte die finanzielle Situation des Vereins, die ein solides Wirtschaften aufweist. Alois Holzer und Robert Schüsser konnten aufgrund der mustergültigen Kassenführung grünes Licht für die Entlastung des Schatzmeisters geben. Sportwart Thomas Stadler berichtete über neun Turniere mit zwölf Schützen im Jahr 2017, davon hatten Georg Göstl und Ludwig Brunner fünf Einsätze, Thomas Stadler vier Einsätze, Rainer Wölfl, Georg Wölf und Willi Wührer je drei, je zwei Hans Breinbauer, Willi Weinberger und Peter Wölfl, je einen Einsatz Benedikt Wölfl, Alois Holzer und Josef Mader. Bei der Meisterschaft in der Kreisliga des Kreises 100 landeten Schützen Thomas Stadler, Rainer Wölfl, Ludwig Brunner, Eduard Wöfl und Tobias Bergmann auf dem siebten Rang und scheiterten nur knapp am Aufstieg.

Im Berichtszeitraum hielt der EC Eintracht drei vereinsinterne Meisterschaften ab. „Ober“ mit Georg Göstl, Reinhold Gstöttner, Horst Bergmann und Erwin Gmeinwieser gewann auf Eis, die Mannschaft „Ass“ aus Georg Göstl, Alois Holzer und Christian Weikl auf Asphalt. Willi Weinberger und Alois Holzer waren Gewinner des Duo-Turniers.

Am Freitag, 25. Mai, um 18 Uhr, feiert der EC eine Maiandacht an der Vereinsanlage.

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort