Vereinsausflug Strasswalchen 16.11. – 18.11.2018

VonAdmin

Vereinsausflug Strasswalchen 16.11. – 18.11.2018

In diesem Jahr fuhren wir wieder mit 13 Personen zu unseren Freunden nach Straßwalchen. Am Freitag gegen 15.00Uhr wurde losgefahren. Mit 2 kurzen Fahrpausen erreichte man um 17.45 Uhr unser Quartier, den Kreuzerwirt in Steindorf. Hier war auch unsere erste Station an diesem Tag. Unsere Wirtin Monika verwöhnte uns mit einem sehr guten Wiener Schnitzel. Im Anschluss fuhren wir noch in die Stockhalle Straßwalchen wo wir wie jedes Jahr sehr freundlich begrüßt wurden. Nach einem ca. 1 Stündigen Training saß man im Vereinsheim noch eine kurze Zeit zusammen eher 1 Gruppe ins D’Amici und die andere Gruppe zurück zum Kreuzerwirt fuhr.
Nach einer langen Nacht und dem Frühstück am Samstagmorgen gegen 8.40 Uhr stand eine Brauereibesichtigung auf dem Plan. Die kleine Brauerei Römerbräu in Oberhofen am Irrsee wurde vor ca. 4 Jahren vom Inhaber Jo Schweigerer gegründet. Er führte uns durch die Brauerei und erklärte uns die einzelnen Arbeitsabläufe eher man sich im Probestüberl zur Bierprobe zusammensetzte.
Weiter ging es beim Jäger Wirt in Schwand mit dem Mittagessen. Die Wirtin mit Tochter bereiteten uns einen sehr schmackhaften Schweinsbraten zu. Um 12.15Uhr gings dann Richtung Stockhalle Straßwalchen. Um 13.00Uhr nahm man mit 3 Mannschaften an der Vorrunde zur Straßwalchener Stadt-Meisterschaft teil. Hierbei belegte die Mannschaft Bodenmais 1 mit den Schützen Willi Weinberger, Peter Wölfl, Edi Wölfl und Tobias Bergmann den 4. Platz mit 10:6 Punkten. Bodenmais 2 mit den Schützen Georg Wölfl, Ludwig Brunner, Rainer Wölfl und Christian Kollmeier erreichte mit 8:8 Punkten den 5. Platz und die Mannschaft Bodenmais 3 die mit den Schützen Alois Holzer, Christian Bachl, Heinz Kuffner und Michael Schreiner an den Start gingen, erreichten den 7. Platz mit einer Punktzahl von 4:12. In diesem Jahr konnte aufgrund der etwas längeren Nacht mit wenig Schlaf nicht an die Ergebnisse der letzten Jahre angeschlossen werden. Da sich nur die ersten Beiden Mannschaften für das Finale qualifizierten wurde von der Vorstandschaft der Straßwalchener beschlossen eine Mannschaft von uns in der Finalrunde teilnehmen zu lassen. Nach der Siegerehrung ging es mit dem gemütlichen Teil weiter. Es wurde an unserem Wirt dem Kreuzerwirt Paule noch eine 50er Kuhglocke überreicht. Diese Glocke ist für seine schöne Gaststube gedacht. Im letzten Jahr wurde noch ausgemacht das man einmal miteinander Schnalzen könnte. Prompt hatte unser Vorstand Rainer Wölfl und die Goaßlschnalzer aus Straßwalchen in diesem Jahr noch ein paar Goasßlschnalzn mit dabei. Damit wurde dann noch sauber zusammen geschnalzt.
Am Sonntagmorgen wurde noch gemütlich gefrühstückt, eher man wieder in die Stockhalle nach Straßwalchen fuhr, wo um 9.30Uhr das Finale begann. Für die Eintrachtler ging die Mannschaft die am Vortag das Beste Ergebnis erzielt an den Start. Außerdem wurde noch Christian Kollmeier an eine andere Mannschaft ausgeliehen da ein Mann fehlte. Leider fehlte auch am Sonntag unserer Mannschaft mit den Schützen Willi Weinberger, Peter Wölfl, Edi Wölfl und Tobias Bergmann das Zielwasser und das nötige Glück. Es konnte fast jedes Spiel bis zur 6. Kehre offengehalten werden, doch zum Schluss ging man leider nur 1x als Sieger vom Platz. Besser erging es der Mannschaft EV Straßwalchen Wagner wo der ausgeliehene Eintrachtler Christian Kollmeier mitschoss. Die Mannschaft erreichte mit 8:4 Punkten und einer Note von 2,049 den ersten Platz.
Nach der Siegerehrung dankte unser 2. Vorstand noch den Gastgebern für die Gastfreundschaft eher man die Heimreise antrat.
Die letzte Station des Vereinsausfluges war Zuhause noch beim Adam Bräu.

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort