Jahreshauptversammlung 2022

VonChristian Kollmeier

Jahreshauptversammlung 2022

„Mit einem blauen Auge davongekommen“, so hat Schatzmeister Stephan Bielmeier die finanzielle Situation des EC Eintracht Bodenmais im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim am Silberberg beschrieben. Immer wieder hatte die Corona-Pandemie in den Ausführungen der Vorstandsmitglieder einen bitteren Nachhall. Trotzdem konnte Vorsitzender Christian Kollmeier von vielen Aktivitäten berichten. „Wir können uns nicht beschweren und haben heuer noch viel vor“.

Diesen Standpunkt verband Schatzmeister Stephan Bielmeier aber mit dem Aufruf zur Sparsamkeit. „Ihr habt gehört, wie viel Arbeit das alles ist“, wandte sich 2. Vorsitzender Willi Weinberger an die Versammlung und dankte damit Vorsitzenden und allen, die sich im Verein engagieren.

 

Mehrere Arbeitseinsätze, die Vor- und Rückrunde der Kreisoberliga, die Ausflüge nach Mirskofen und zum Staatsligaspiel nach Straßwalchen sowie nach Kupferzell und Inselmühle, jeweils zum 50-jährigen Gründungsturnier, hatte Christian Kollmeier in seinem Rechenschaftsbericht aufgelistet. Zu Beginn der Jahresversammlung galt neben den Eintrachtlern besonders Bürgermeister Joachim Haller sowie den Ehrenmitgliedern Georg Wölfl und Georg Göstl sein Willkommensgruß.

Eingegangen war der Vorsitzende auf die Ausstattung der Stockhalle mit einem neuen Kühlschrank und der von Stephan Bielmeier initiierten Bandenwerbung, die mit 18 teilnehmenden Firmen alle Erwartungen übertraf und Geld in die Vereinskasse spült.18 große und acht kleine Essenspakete wurden bei der „Online-Christbaum-Versteigerung“ erworben. Durch Absage der Kreisklasse stieg die Mannschaft in die Kreisliga beziehungsweise in die Bezirksliga Nord auf.

Sommertraining gut besucht

Dass der Verein noch eine erhebliche Darlehensschuld zu tilgen hat, verkündete Schatzmeister Stephan Bielmeier und informierte über die dennoch soliden Finanzen. Robert Schüsser nahm mit Rudi Geier die Kassenprüfung vor und bestätigte eine mustergültige Führung. Aktuell gehören 158 Mitglieder dem Verein an.

 

Für den verhinderten Sportwart Matthias Kollmer trug der Vorsitzende den Bericht vor und informierte über den sehr guten Besuch des Sommertrainings sowie über die Entscheidung, eine Trainingsbahn in der Eishalle anzumieten. Wegen der Corona-Regelung wurde die Bahn im September 2021 wieder storniert. „Im Oktober erhielten wir beim Trainingsspiel in Gotteszell das Angebot, ob wir nicht mit den Gotteszellern im Winter auf der Eisbahn trainieren wollen“, betonte Christian Kollmeier und fügte an: „Man entschloss sich spontan dafür.“ Die Bahnmiete von 500 Euro wurde auf die beiden Vereine aufgeteilt.

Wegen der 2G-Plus-Regelung und Spielermangel konnte bis 17. Februar 2022 nicht trainiert werden. Die Trainingsbeteiligung auf Eis war nicht gut. Nach einer fast sechsmonatigen pandemiebedingten Zwangspause konnte im Mai 2021 mit dem Spielbetrieb auf den Vereinsbahnen wieder begonnen werden. Bei schönem Wetter entschloss man sich kurzfristig, gleich eine Vereinsmeisterschaft durchzuführen. 20 Mitglieder beteiligten sich daran. Den ersten Platz holte sich die Mannschaft „Unter“ mit Christian Kollmeier, Matthias Kollmer, Thomas Schaffer und „Altmeister“ Fritz Bielmeier sen.

20 Mitglieder beteiligten sich Im Juni 2021 bei der Vereinsmeisterschaft „Asphalt“. Den 1. Platz holte sich die Mannschaft „Ober“ mit Christian Kollmeier, Matthias Kollmeier, Helga Schaffer und Johann Weikl. Vereinsmeister wurde die Mannschaft „Zehner“ mit Reinhold Geier und Christian Bachl vor dem „Achter“ mit Alois Mader und Heinz Kufner.

Das „Giggerl“-Turnier wurde mit 22 Mannschaften durchgeführt. In der Vormittagsgruppe A konnten sich die „Osser-Buam“ aus Lam (Thomas Begerl, Alex Kroner, Sigi Kroner und Georg Hatzinger) den Gruppensieg erspielen. In der Vormittagsgruppe B siegte die Mannschaft aus Zuckenried (Bernd Bergbauer, Josef Erl, Alois Schnelldorfer und Rudi Plötz). In der Nachmittagsgruppe A siegte die Mannschaft Zurich Langdorf (Michael Strohmeier, Walter Weber, Erich Gigl und Alois Mader). In der Nachmittagsgruppe B siegte die Mannschaft aus Brandten (Gottfried Kagerbauer, Max Kufner, Andreas Bredl und Franz Günzel). Schließlich siegt die Mannschaft Zurich Langdorf, gefolgt von Brandten und Straßwalchen. Neun Mannschaften nahmen am Duo-Turnier teil. Sieger wurden die „Osser-Buam“ aus Lam mit Johannes Menacher und Alex Kroner.

Die meisten Einsätze im abgelaufenen Vereinsjahr des EC Eintracht Bodenmais hatte Thomas Schaffer (9), gefolgt von Christian Kollmeier (8), Willi Weinberger und Stephan Bielmeier (jeweils 6) und Rainer Wölfl (5). Vorsitzender Christian Kollmeier blickte noch auf einige anstehenden Termine wie etwa Maindacht (14. Mai), Vereinsmeisterschaft Eis (26. Mai) und Duo-Turnier (17. Juni). Im November ist der Vereinsausflug nach Straßwalchen vorgesehen. Außerdem ist geplant, einmal wöchentlich ein Training für Jugendspieler anzubieten.

Ehrungen

50 Jahre Mitgliedschaft: Fritz Bielmeier sen. und Herbert Trellinger-Trauner; 30 Jahre: Christian Bielmeier, Fritz Bielmeier jun. und Klaus Schreiner; 20 Jahre Mitgliedschaft: Tobias Bergmann, Leonhard Jansen, Mary Jansen, Walter Stern und Andreas Kellermeier, zehn Jahre: Christian Bachl und Peter Onderka. − Zeitungsbericht von Wolfgang Mühlbauer

Über den Autor

Christian Kollmeier administrator

Schreibe eine Antwort