Chronik

  • Der EC Eintracht Bodenmais wurde im März 1964 gegründet und ist seitdem der erfolgreichste Eisschützenverein in Bodenmais.
  • Es waren 12 Gründungsmitglieder anwesend. Bruno de-Vigneux, Josef Kagerbauer, Josef Weikl, Albert Wölfl, Herbert Bauer, Hans Bauer, Gerhard Bauer, Oskar Weinberger, Josef Köppl, Franz Wölfl, Hans de-Vigneux sen., Bruno Wölfl. Zum ersten Vorstand wurde Bruno de-Vigneux gewählt, sein Vertreter war Josef Kagerbauer, Kassier Josef Weikl. Einen Schriftführer gab es im ersten Vereinsjahr noch nicht.
  • Im Januar 1965 war der Verein mit der Ausrichtung der Ortsmeisterschaft am großen Arbersee beauftragt, die er mit seiner ersten Mannschaft selbst gewinnen konnte.
  • Im November 1966 begann man mit dem Bau der Eisbahn an der Bahnlinie Bodenmais- Zwiesel. Diese aus dem vorhandenen Erdreich und aus Lehm geschaffene Anlage erwies sich jedoch als unbrauchbar, da das Wasser immer wieder ablief, so dass wieder auf die Spritzeisbahn im Hof des Kameraden Kagerbauer ausgewichen werden musste.
  • Am 28. 12. 1969 nahmen erstmals Schützen des Vereins an Weitschießmeisterschaften teil. Der Jugendschütze Hartwig Felgenhauer belegte bei den Kreisweitschießmeisterschaften den 2. Platz und bei den anschließenden Bezirksmeisterschaften den 1. Platz. In der Seniorenklasse erreichte Willi Felgenhauer bei den Kreismeisterschaften den 3.Platz, bei den Bezirksmeisterschaften den 6. Platz.
  • Bei den Kreis A-Meisterschaften am 06.01.1970 konnte Oskar Weinberger im komb. Ring- und Stockschießen den 1. Platz belegen. Die im Vorjahr gegründete Jugendmannschaft nahm erstmals an der Kreisjugendmeisterschaft teil.
  • In den Monaten November und Dezember 1970 errichteten die Vereinsmitglieder die Aufenthaltshütte an der Eisbahn.
  • Bei den Kreisjugendmeisterschaften am 20.12.1970 am Arbersee erreichte die Jugendmannschaft einen hervorragenden 4.Platz. Sieger im komb. Ring- und Stockschießen konnte Hartwig Felgenhauer werden.
  • Am 09.01. 1971 fand die Bayerische Meisterschaft im Weitschießen in Regen statt.  Daran nahmen drei Schützen des EC Eintracht teil. Nach spannendem Wettkampf wurde Hartwig Felgenhauer Bayerischer Jugendmeister im Weitschießen werden. Georg Göstl erreichte einen guten 4. Platz.  Bei den  Senioren wurde Willi Felgenhauer 14. Bei den Deutschen Meisterschaften tags darauf wurde Hartwig Felgenhauer zweiter, Georg Göstl siebter und Willi Felgenhauer 19.
  • Als Deutscher Vizemeister hatte sich Hartwig Felgenhauer für die Jugendeuropameisterschaft im Weitschießen qualifiziert. Sie fand Anfang 1971 auf der Seiser Alm in Südtirol statt. Hartwig erreichte einen hervorragenden 3. Platz und gewann somit die Bronzemedaille.
  • Die Europameisterschaft im Weitschießen 1972 fand am 29.01. in Klagenfurt statt. Wieder mit dabei Hartwig Felgenhauer. Nachdem er lange geführt hatte, musste er sich zum Schluss mit einem ausgezeichneten 2. Platz begnügen.Am 12. 02. 1972 fand die Bayerische Meisterschaft im Weitschießen im Eisstadion Inzell statt. Hier konnte Hartwig Felgenhauer seinen im Vorjahr gewonnenen Titel erfolgreich verteidigen. Georg Göstl erreichte bei dieser Veranstaltung den 4. Platz. Bei den Senioren belegte Willi Felgenhauer den 8. Platz. Tags darauf wurde die Deutsche Meisterschaft durchgeführt. Auch an diesem Tag war der neue Bayerische Meister nicht zu schlagen und wurde Deutscher Jugendmeister im Weitschießen. Wieder den 4. Platz belegte Georg Göstl und konnte sich somit auch für die nächste Europameisterschaft qualifizieren. Willi Felgenhauer erreichte wie am Vortag den 8. Platz bei den Senioren.
  • Im November/Dezember 1972 stand eine große Baumaßnahme an; der Umbau der Eisbahn. 30 Fuhren Schotter wurden vom Silberberg angefahren, außerdem schüttete man 40 Kubikmeter Mineralgemisch auf. Die Bahn hatte eine Größe von 44 x 5 m. Um auch bei der Dunkelheit schießen zu können, wurden drei Lichtmasten aufgestellt, die von der Hütte aus geschaltet werden konnten.
  • Die Baufirma Hagengruber stellte die Maschinen kostenlos zur Verfügung, so dass die Kosten sehr gering gehalten werden konnten.
  • Das herausragende Sportereignis in der Vereinsgeschichte fand am 03. 02. 1973 statt. Im Eisstadion von Inzell gewann Hartwig Felgenhauer die Jugendeuropameisterschaft im Weitschießen. Der ebenfalls teilnehmende Georg Göstl konnte den 11. Platz belegen.
  • Die im vergangenen Jahr vorbereitete Eisbahn wurde am 01. 09. 1973 bei einem erneuten Arbeitseinsatz der Vereinsmitglieder mit einer doppelten Teerdecke überzogen. Von nun an bestand die Möglichkeit, auch im Sommer zu trainieren und sich somit besser auf die Wintersaison vorzubereiten. Besonderer Dank gilt hier  unserem damaligen  Vereinsmitglieds Xaver Hagengruber, der die nötigen Maschinen kostenlos zur Verfügung stellte. Mit der Grundstücksinhaberin Maria de-Vigneux wurde ein Pachtvertrag über 15 Jahre abgeschlossen.
  • Bei der Deutschen Weitschießmeisterschaft der Senioren in Aufham belegte Hartwig Felgenhauer am 06. 01. 1974 überraschend den 2. Platz,  nachdem er tags zuvor bei der Bayerischen Meisterschaft den 9. Platz erringen konnte. Ebenfalls am 06. 01. 1974 richtete der Verein im Auftrag des Kreises 100 die Kreis-A-Meisterschaft am Arbersee aus. Die 1. Mannschaft belegte hierbei den 6. Platz. Beim komb. Ring- und Stockschießen konnte Bruno de-Vigneux den 2. Platz und Fritz Bielmeier den 3. Platz erringen.
  • Die bisher letzte Beteiligung eines Weitschützen des Vereins an einer Meisterschaft war am 22. 01. 1977. Hartwig Felgenhauer erreichte bei den Bayerischen Meisterschaften in Garching den 5. Platz.
  • Da der Verein bisher ohne Satzung war, hatte der 2. Vorstand Hartwig Felgenhauer eine Vereinssatzung ausgearbeitet, die von der Versammlung am 04. 12. 1981 genehmigt wurde und in Kraft trat.
  • Die seit der Vereinsgründung in der A-Klasse schießende 1. Mannschaft musste leider in die B-Klasse absteigen. Der 12./13. März 1983 war wohl das schwärzeste Datum in der bisherigen Vereinsgeschichte sein.
  • Am 24. 04. 1986 war die Vorstandschaft beim Notar Götz in Regen und ließen den EC Eintracht Bodenmais 1964 e.V.  ins Vereinsregister eintragen. Somit war der Verein eingetragen und gemeinnützig.
  • Am 4. Juni 1986 wurde der Verein beim Amtsgericht Viechtach unter dem Namen  “EC Eintracht Bodenmais 1964 e.V.” eingetragen.
  • Vom 7.-8. März 1987 Kreis B-Meisterschaft in Regen. Die  Mannschaften  1,2 und 3 stiegen in die neugeschaffene Kreisklasse auf.
  • Vom 06.-07. Februar 1988 Kreisliga- Bayerwaldmeisterschaft in Regen. Die erste Mannschaft stieg in die Bezirksklasse auf.
  • 12. 1988: Der EC-Eintracht traf sich an diesem Tag im Vereinslokal Gasthaus Arbersee zur 25. jährigen Gründungsfeier.
  • 08. 1989: Arbeitseinsatz auf der Asphaltbahn. Es wurde die Beleuchtungsanlage erstellt und die Masten mit Strom durch ein Erdkabel versorgt.
  • 04. Feb. 1990 Aufstieg in die Bezirksliga. Die Schützen Erich Weikl, Alfred Pelikan jun., Hans Kellermeier und Georg Göstl  zeigten an beiden Tagen ihr ganzes Können und stiegen souverän als Zweitplatzierte in die Bezirksliga auf.
  • 09. 1990: Erweiterung der Vereinshütte. Unter Anleitung des Zimmerers Jörg Müller stand das Bauwerk trotz Dauerregens in kürzester Zeit.
  • 21.und 22. 12. 1991: Aufstieg in die  Landesliga bei der Bezirksligameisterschaft in Regen mit den Schützen Erich Weikl, Alfred Pelikan, Hans Kellermeier und Georg Göstl.
  • und 07.Mai 1993: Unter Capo Sepp Bielmeier wurde an zwei Seiten der Asphaltbahn ein verzinktes Geländer angebracht.
  • 18.u.19. Dez. 1993: Bisheriger sportlicher Vereinshöhepunkt: Meisterschaft der Landesliga Ost/Ost in Waldkirchen. Die Schützen Alfred Pelikan jun, Hans Kellermeier, Georg Göstl, Hans Bierl sen. und Erich Weikl belegten den 3. Platz und stiegen somit in die Oberliga auf.
  • 03. 1994: 30 jähriges Vereinsjubiläum: Ein gelungener Festabend im Vereinslokal „Arbersee“ bei dem eine große Anzahl der Vereinsmitglieder anwesend war.
  • 09. 1994 Das von Fritz Max in einem Wald gefundene und von Hans Treml renovierte Marterl wurde neben der Asphaltbahn aufgestellt.
  • 05. 1995: Die Totenbretter am Vereinsheim wurden im Rahmen einer Maiandacht feierlich eingeweiht. Auch die Bodenmaiser Bevölkerung hat Zahlreich daran teilgenommen.
  • 05 1996: Die Asphaltbahn wird mit einer Teerschicht überzogen, den Auftrag erhielt die Firma Streicher.
  • 2. Juli 1996 Der EC Eintracht veranstaltet sein erstes Gästeschießen. Es findet bei den Urlaubsgästen großen Anklang.
  • 02.12.1996: Ossi Weinberger und Bruno de Vigneux werden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
  • 25.und 26. Januar 1997:   Aufstieg in die Bayernliga. Unsere 1. Mannschaft mit den Schützen Alfred Pelikan jun, Hans Kellermeier, Georg Göstl, Hans Bierl sen. und Josef Müller machte den größten Erfolg in der 33 Jährigen Vereinsgeschichte perfekt.
  • 06. Feb. 1997: Ehrung der 1. Mannschaft für ihren Aufstieg im Rathaus.
  • Der EC  Eintracht verfügt für die Saison 1998/99 über eine C-Klassenmannschaft, drei A-Mannschaften, eine Bezirksliga und eine Bayerligamannschaft, und ist somit der erfolgreichste Sportverein im Ort.
  • Bei der Weihnachtsfeier am 19. Dez. 1998 wird Siegfried Drexler zum Ehrenmitglied ernannt.
  • 08.und 09. Jan. 2000: Rückrunde Bayernliga Nord . Durchführung EC Eintracht Bodenmais im Regener Eisstadion.
  • 16.07.2000: Als Zweitplatzierter Aufstieg im Sommerstockschießen von der Bezirksliga in die Landesliga.
  • 24.und 25.Aug. 2001:  Beteiligung am Weltrekordversuch im Sommerstockschießen. Nach 18 Stunden und 33 Minuten sind 42 Spiele ausgetragen.
  • 24.Mai. 2002: Unsere Maiandacht an der Asphaltbahn wird immer beliebter, über 100 Mitglieder und Angehörige waren anwesend worden.
  • 24.02. 2003: Gemeinderatssitzung: Der Bauantrag für das neue Vereinsheim mit 3. Stockbahnen des EC Eintracht wurde im Bodenmaiser Gemeinderat ohne Gegenstimme genehmigt.
  • 10. und 11.Jan.2004: Schwarzer Tag für die Eintracht nach 8 Jahren Bayernliga musste die erste Mannschaft in die Oberliga absteigen.
  • 04.07. 2004: Unser langjähriger 1. Vorstand Heinz Lipp trat aus gesundheitlichen Gründen zurück. Am 18.07. Bestimmung eines neuen Vorstandes. 1. Vorstand Georg Göstl, und 2. Vorstand Alfred Pelikan.
  • 25.03.2005: Krise bei der Eintracht:   Es wird kein Vorstand gefunden, Wahlleiter  Xaver Weinberger  bricht die Versammlung ab. Er verwies die Versammlung darauf dass der Verein bis auf weiteres kommissarisch von der alten Vorstandschaft weitergeleitet wird.
  • 15.10.2005: Die Heinz Lipp übernahm wieder den Posten des 1. Vorstandes.
  • 17.12.2005:  Bei der Jahresabschlussfeier wird Peter Kellermeier zum Ehrenmitglied ernannt.
  • 15.08.2006: Bau einer Scheune auf dem Vereinsgelände.
  • 10.09.2006: Einweihungsfeier der Sportanlage. Pfarrer Josef Schmaderer segnete die Vereinsanlage. Beim anschließenden Fest konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden. Vorstand Lipp verteilte Ehrengeschenke und ehrte verdiente Mitglieder.
  • 14.01.2007: Landesliga Ost/Ost Abstieg in die Bezirksoberliga.
  • 12.01.2008: Bezirksoberliga Erneuter Abstieg der 1. Mannschaft  in die Bezirksliga.
  • 18.12.2009: Bei der Weihnachtsfeier wird Erich Weikl zum Ehrenmitglied ernannt.
  • 06.03.2010: Aufstiegsrunde Kreisoberliga: Die 2. Mannschaft belegt in der Endabrechnung den 3. Platz und steigt in die Bezirksliga Nord auf. Ab der Saison 2011 haben wir zwei Bezirksligamannschaften.
  • 19.03.2010: Rücktritt: Vorstand Heinz Lipp tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück.
  • 28.03.2010: Der EC-Eintracht Bodenmais beteiligt sich mit einer Spende am Erhalt des Regener Eisstadions.
  • 24.04.2010: Neuwahlen bei der Eintracht. Nach dem Rücktritt des 1.Vorstandes Heinz Lipp, wird Rainer Wölfl  zum neuen Vorsitzenden gewählt. Bei der Versammlung wurde Georg Göstl für 40 jährige aktive Mitgliedschaft   zum Ehrenmitglied ernannt.
  • 31.07-01.08.2010:  Erstes Waldfest auf unserer Vereinsanlage
  • 06.02.2011: Bei der Bezirksliga Nord in Regen konnten beide Mannschaften den Klassenerhalt sichern.
  • 27.05.2011: Pfarrer Josef Schmaderer zelebrierte seine letzte Maiandacht und verabschiedete sich von den Eintracht Mitgliedern in seinen verdienten Ruhestand. Im Namen der Eintracht bedankte sich Vorstand Wölfl und überreichte ein kleines Gastgeschenk.
  • 11 .02.2012: Auch dieses Jahr konnten beide Mannschaften die Bezirksliga sichern.
  • 25.05.2012: Premiere bei der Maiandacht, Pfarrer Aleksander Kohl zelebrierte seine erste Andacht.
  • 03. 2013: Rückrunde Bezirksliga. Die erste Mannschaft musste leider den Weg in die Kreisoberliga antreten. Dafür machte es die zweite Mannschaft besser und konnte die Bezirksliga halten.
  • 22.02. 2014: Die durch den Verband beschlossene neue Ligaklasseneiteilung 2014/15 haben wir uns entschlossen eine junge 1. Mannschaft an den Start zuschicken. Da aber 23 von 29 Mannschaften absteigen mussten war der 13. Platz in der Abstiegsrunde auch egal. Bei der Kreioberligameisterschaft der 2.Mannschaft und Platz 5 bedeuteten den Aufstieg in die Bezirksliga. Auch 2015 sind wir in der Bezirksliga vertreten.
  • Am 16.05. 2014: War unsere vergessene Maiandacht, über 50 Angehörige und Mitglieder   mussten unverrichteter Dinge  wieder den Weg nach Hause antreten.
  • 23. und 24.08.2014: Bei unserem Waldfest führten wir heuer zum 1. Mal zwei AH-Turniere durch. Abends beim Heimatabend im vollbesetzten Zelt trat erstmals die neu geschaffene Kindertanzgruppe des Trachtenvereins Bodenmais auf. Sontags bei der Ortsmeisterschaft beteiligten sich 13 Mannschaften.
  • 20.09.2014 Ehrenabend 50 Jahre EC Eintracht Bodenmais

    Geselligkeit, Freude, Sport, Gemeinschaft waren das Erfolgsrezept als Josef Kagerbauer, Bruno de Vigneux, Josef Weikl, Albert Wölfl, Herbert Bauer, Hans Bauer, Gerhard Bauer, Oskar Weinberger, Josef Köppl, Franz Wölfl, Hans de Vigneux sen. Und Bruno Wölfl den Verein 1964 Gründeten. Auf die Pfeiler wie Freizeit, Sport und Hilfsbereitschaft kam Diakon Sepp Schlecht im Festgottesdienst in der Pfarrkirche zu sprechen, dadurch werde gelebte Gemeinschaft gestaltet. Pfarrer Alexander Kohl zelebrierte mit Sepp Schlecht die Eucharistie-feier. Besonders freute ich mich, das die Mitglieder mit Ehefrauen und Partnerinnen zahlreichgekommen waren, sowie auch über die Anwesenheit von Pfarrer Alexander Kohl, Landrat Michael Adam, Bürgermeister Joachim Haller, Hans Plötz, Kreisvorsitzenden des Bayerischen Landessportverbandes, und Josef Leher, Kreisobmann des Kreises 100 Bayerwald. Höhen und Tiefen haben die Eintrachtler erlebt- davon wusste Bürgermeister Haller in seiner Festrede zu berichten. Der Rathauschef dankte dem EC Eintracht Bodenmais auch für die Ausrichtung diverser Wettkämpfe und Gartenfeste und dem Plattlschießen für Gäste. Ihr habt was erreicht, ausgebaut und am Leben erhalten, stellte der Bürgermeister fest. Hans Plötz würdigte die Leistungen des EC Eintracht Bodenmais. Hans Plötz und Josef Leher überreichten an den Vorsitzenden Rainer Wölfl  Urkunden und Auszeichnungen. Boabe und Xerl griffen nach  dem offiziellen Festakt zu ihren Instrumenten und unterhielten die Gäste.

    Ehrungen: 50 Jahre im Verein und Gründungsmitglieder: Bruno de Vigneux, Josef Kagerbauer sen., Albert Wölfl und Gerhard Bauer. 40 Jahre Mitglied: Alois Adam, Georg Brem, und Rudi Geier, 30 Jahre: Josef Englmeier und Willi Weiberger, 20 Jahre: Xaver Weinberger, Martin Vogl, Jürgen Riedl, Johann Neppl, Alois Köppl, Josef Kagerbauer jun, Alois Hirtreiter, Franz  Freimuth, Johann Breinbauer und Richard Bauernfeind. 10 Jahre: Peter Wölfl, Thomas Weinberger, Stefan Weikl, Erich Treml und Paul Haller.

  • 22.Februar.2015                                                                                                                      Rückrundenmeisterschaft in der Bezirksliga in Regen.

    Die durch den Verband Beschlossene neue Ligaklasseneinteilung  haben wir uns entschlossen eine junge 1.Mannschaft mit den Schützen  Stadler Thomas und Bergmann Tobias, Müller Thomas, Kraus Michael und Wührer Willi an der Bezirksliga-Nord Meisterschaft starten zulassen. In der Vorrunde belegte die Mannschaft  leider nur den letzten. Platz und spielte in der Ruckrunde in der Abstiegsrunde. Da aber sowieso  von 29 Mannschaften nur 3 Mannschaften die Klasse und die anderen in die Kreisoberligen Absteigen müssen  war am Ende  der letzte  Platz in der Abstiegsrunde auch egal und somit der Abstieg in die Kreisoberliga.

  • Am 12.04 .2015  Vereinsmeisterschaft auf Eis 2015

    Vier Mannschaften  beteiligten sich an der  Vereinsmeisterschaft. Sieger wurde die Mannschaft Unter mit den Schützen Peter Wölfl, Breinbauer Hans, Gstöttner Reinhold und Michael Vogl.

  • Unsere Generalversammlung fand am 24.04.2015 Im Vereinsheim statt. Es wurden Berichte der Vorstandschaft gehört und langjährige Mitglieder geehrt Und eine neue Vorstandschaft gewählt.
  • 14.05.2015 fand die Vatertags Meisterschaft statt. Unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft fand am 14. Mai statt. Es beteiligten sich 6 Mannschaften. Sieger wurde die Mannschaft Ass mit “Ben Wölfl, Erwin Gmeinwieser, Willi Weinberger und Georg Göstl.
  • 22.Mai 2015 Maiandacht- Pfarrer Alexander Kohl zelebrierte unsere  Maiandacht. Leider muss ich feststellen das der Besuch der Andacht immer weniger wird.  Nach der Andacht wurde noch gemütlich zusammengesessen.
  • 08. bis 09. August 2015  Waldfest mit AH-Turnier und Ortsmeisterschaft am Silberberg

    Trotz tropischer Temperaturen waren im Festzelt und vor allem im Freien die Tischgarnituren voll besetzt. Die von der Bodenmaiser Tourismus GmbH arrangierte Veranstaltung bildete erneut Auftakt zum Waldfest des EC Eintracht Bodenmais, der Heimatabend wurde zum vollen Erfolg. Viele Einheimische und Feriengäste Kamen mit dem Shuttle-Bus zum Silberberg. Den Klängen der Bodenmaiser Tanzlmusik  schloss sich ein Grußwort vom Moderator Tobias Krenn an. Die Silberberg Sänger sorgten für mit waldlerischen Weisen für die stimmungsvolle Atmosphäre. Michael Ronsberger mit seinen Wolfauslassern und der Dreschergruppe durfte auch nicht fehlen. Der Volks und Gebirgs Trachtenverein Bodenmais mit seiner Kinder und Jugendtanzgruppe Begeisterte mit seinen Volkstänzen. Eine  Premiere mit „“ Barny „“ Alfred Bernecker der mit seinen deftig-Krachenden Liedern die Herzen  der Besucher eroberte. Für das Leibliche Wohl war durch unsere Vereinsmitglieder auch bestens gesorgt.

  • Durch Anregung unseres Ehrenmitgliedes Göstl Georg ob wir nicht Verdiente Mitglieder Zu  Ehrungen melden können haben wir etliche Mitglieder zur Ehrung vorgeschlagen. Es waren auch Mitglieder dabei die das nicht wollten.
  • Am 20,November 2015 wurde Wölfl Georg die Magarete Fuhrman-Medaille in Gold der Gemeinde Bodenmais verliehen.
  • Am 30. November2015 die Ehrenamtskarte in Gold des Landkreises Regen an Göstl Georg und Wölfl Georg.
  • 05.März.2016 Rückrundenmeisterschaft in der Kreisoberliga in Regen. Aufstieg in die Bezirksliga. Die Mannschaft mit den Schützen Brunner Ludwig, Wölfl Rainer, Göstl Georg, Stadler Thomas und Georg Wölfl zeigte an beiden Turniertagen eine ganz gute Leistung und belegte am Ende der Meisterschaft den 2. Platz  und steigt in die Bezirksliga auf.
  • Am 05. April 2016 die Ehrenamtskarte in Blau des Landkreises Regen an  Wölfl Rainer, Wölfl Peter, Holzer Alois, Bergmann Horst, Stern Walter, Brunner Ludwig und Christian Kollmeier.
  • Am 08. April 2016 die Ehrennadel des Landkreises Regen in Gold  an Georg Wölfl für ehrenamtliche Tätigkeit im Sport.
  • Unsere Generalversammlung fand am 22.04.2016 Im Vereinsheim statt. Es wurden Berichte der Vorstandschaft gehört und langjährige Mitglieder geehrt und ein neuer 2. Vorstand gewählt. Neuer 2. Vorsitzender wurde Weinberger Willi.
  • 22.Mai 2016 Maiandacht-  Pfarrvikar Janusz Kloczko und Tobias Krenn zelebrierten unsere  Maiandacht bei schöner Witterung. Circa 30-35 Mitglieder und Bodenmaiser nahmen an der Andacht teil. Nach der Andacht wurde noch gemütlich zusammen gesessen.
  • 02.10.16 1. Ausschusssitzung 2016/17 im Vereinsheim am Silberberg. Fusion mit dem EC Silberberg Bodenmais. Der EC Eintracht Bodenmais e.V. und der EC Silberberg Bodenmais e.V. Fusionieren zu einem Verein Es gibt keine Namensänderung, und jedem Mitglied des EC Silberberg das mit dem Verein mitwechselt werden Die Mitgliedsdaten des EC Silberberg eins zu eins Übernommen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 20 €. Die Mitglieds, Jahres oder Generalversammlungen  Finden im eigenen Vereinslokal an der Vereinsanlage Silberbergstraße 7a statt. Die Vorstände beider Vereine werden in den Nächsten Wochen die Fusion Abschließen.

    Bau einer Stockhalle am Silberberg

    Mit 12 ja Stimmen und einer 1 Enthaltung stimmte der Ausschuss für den Bau einer  Stockhalle. Der Bau sollte nicht Teurer als 50 bis 55000 € kommen. Kollmeier Christian  wurde Beauftragt Angebote für  Eine 2 Bahnen oder 3 Bahnen Halle und in einer Holz oder Metalbauweise einzuholen.

     

  • 23.10.2016 2. Ausschusssitzung 2016/17 im Vereinsheim am Silberberg. Bau einer 2 Stockbahnenhalle am Silberberg Länge 36 m Breite 9,50 m – Einstimmig angenommen.
  • 18.Februar 2017  Absage beider Wintermeisterschaften (Bezirksliga und A-Klasse) aus Spielermangel die Zeiten haben sich geändert im Sommer haben wir  15-20 Schützen im Winter keine 4 mehr.
  • 20.03.2017 Spatenstich für unsere neue Stockhalle am Vereinsgelände am Silberberg.
  • Unsere Generalversammlung fand am 24.03.2017 im Vereinsheim statt. Es wurden Berichte der Vorstandschaft gehört und langjährige Mitglieder geehrt und ein neuer 2. Vorstand Willi Weinberger gewählt.
  • Am Samstag den 29 Juli 2017 AH-Turnier. Mit 14 teilnehmenden Mannschaften fand unser AH-Turnier statt. Sieger der A-Gruppe wurde die Mannschaft Kronberg mit den Schützen Helmut Weiderer, Franz Käser, Alois Mader und Hans Schreindl, vor Schweinhütt. Sieger Gruppe B wurde die Mannschaft Oberried mit den Schützen  Georg Seidl, Josef Seidl, Max Dengler, Rudi Bauer und Ludwig Brunner zweiter wurde die Mannschaft  Straßwalchen
  • Am Sontag den 30.Juli 2017 Ortsmeisterschaft. 8 Mannschaften beteiligten sich an der Ortsmeisterschaft, Sieger wurde die Mannschat der Firma Weikl mit den Schützen Weikl Christian, Weikl Josef, Mader Josef und Göstl Georg. Zweiter die Mannschaft die Hallenbauer.
  • Brunnenfest am 18.08/19.08.2017. Erstmals führten wir ein Brunnenfest im Hinterhof des Neuen Rathauses durch. Freitag  ab Mittag wurde Aufgebaut und ab 15.00 Uhr mit dem Fest begonnen, für die musikalische Unterhaltung an den 2 Tagen sorgte der Alleinunterhalter Christian Klampfl. Fortgesetzt wurde das Fest am Samstag um 15:00 Uhr. Für Speis und Drank sorgten wieder unsere fleißigen Mitglieder und ihre Frauen. Zum Ausschank kam wieder das Bier der Brauerei Falter aus Regen. Auch für 2018 ist wieder ein Brunnenfest geplant.
  • Hallenbau von März bis Oktober 2017. Unsere Stockhalle wurde von März bis Oktober mit ca. 2100 Helferstunden in fast kompletter Eigenregie erbaut. Vielen Dank an die fleißigen Helfer und an unsere Unterstützer. Jetzt noch ein kleiner überblick über den Baubeginn bis zum Bauende.

    2o.03.2017 Baubeginn Spatenstich, Erdarbeiten
    25.03.2017 Schnurgerüst
    29.04.2017 Fundament, Erdarbeiten
    20.05.2017 – 01.06.2017 Fundament Schalung
    02.06.2017 Betonarbeiten
    03.06.2017 – 07.06.2017 Abbund, Schalung
    09.06.2017 Stahlarbeiten
    10.06.2017 Halle Aufstellen
    16.06.2017 – 17.06.2017 Giebel und Rahmen aufstellen
    24.06.2017 Rahmenholz  gehobelt
    26.06.2017 – 11.07.2017 Diverse arbeiten Schalung, Betonieren und Rahmenhölzer angebracht
    15.08.2017     Dach Trapez Blech angebracht
    05.09.2017 – 23.09.2017 Verkleidungsbleche angebracht
    15.09.-16.09 2017 Pflasterarbeiten
    25.09.2017 – 06.10.2017 Licht und Strom angebracht,  und kleinere Schönheitsarbeiten mit Kehrmaschine Pflaster gereinigt  und so weiter.

     

    Die Stundenliste:

    Christian Kollmeier 306,4
    Bachl Christian 231,5
    Rainer Wölfl 231
    Horst Bergmann 155,5
    Georg Göstl 135
    Peter Wölf 129,5
    Willi Weinberger 105
    Georg Wölfl 87,5
    Ludwig Brunner 83,5
    Reinhold Gstöttner 83
    Franz Kollmeier 64
    Edi Wölfl  61,5
    Tobias Bergmann 60
    Ernst Strohmeier 52,5
    Robert Schüsser 43
    Alois Holzer 39
    Matthias Weikl 31
    Benedikt Wölfl 23,5
    Michael Treml 20
    Florian  Vogl 19
    Gerhard Bauer 12
    Christian  Weikl 8,5
    Thomas Stadler 5
    Martin Vogl          2 Tage
    Michael  Vogl     2 Tage
    Schreiner Michael      1 TagDanke sagen wir den Firmen

    Weikl Christian   für  Gerätschaften,
    Muhr Michael      Bagger- Motrack
    Klaus Tec     Strom,
    Wölfl Werner  Wunderwaffe,
    Koller Trans  Radlader
    Christian Zelzer für die Bereitstellung der Werkstatt

    Danke sagen möchte ich auch den Firmen Silberbergwerk: Geldspende, Metzgerei Einsle: Geldspende, Zürich-Versicherung Anton Frisch Geldspende, Firma Wolf  Geldspende, Kaminkehrer Meister Wagner Georg  Geldspende.

  • Kreisliga Herren Vorrunde am 17.02.18 Super geschlagen hat sich unsere 1. Mannschaft in der Vorrunde der Herren Kreisliga. Mit nur zwei verlorenen Spielen belegt die Mannschaft mit den Schützen Edi Wölfl, Ludwig Brunner, Thomas Stadler und Rainer Wölfl zur Halbzeit die Position 3. Die Rückrunde wird am 10.03.18 in Regen ausgespielt. Mit einer soliden Leistung wurde in der Rückrunde der 7.Platz erreicht und somit knapp der Aufstieg in die Kreisoberliga verpasst.
  • Unsere Jahreshauptversammlung fand am 06.04.2018 im Vereinsheim statt. Es wurden Berichte der Vorstandschaft gehört und langjährige Mitglieder geehrt.
  • 29.04 2018   Tag der offenen Tür der Firma Weikl. Grilleinsatz beim Tag der offenen Tür der Firma Elektro Weikl
  • Am 10.02.19 trat unsere 1. Mannschaft in der Vorrunde der Herren Kreisliga in Regen an.
    Mit nur zwei verlorenen Spielen und einem Unentschieden belegt die Mannschaft mit den Schützen Erich Geier, Rainer Wölfl, Heinz Kuffner und Christian Kollmeier zur Halbzeit die Position 3.
  • Am 24.02.19 wurde die Rückrunde in Regen ausgetragen. Unsere Mannschaft ging in gleich Besetzung an den Start und konnte die Halbzeitposition verteidigen und belegte am Ende den sehr guten Platz 3. Damit schaffte man den Aufstieg in die Kreisoberliga. Nach der Siegerehrung wurde im Vereinsheim gemeinsam mit anderen EC Kameraden gefeiert.